IDJM 2016 auf der Xantener Südsee

image (2)Die internationale Deutsche Jugend- und Jüngstenmeisterschaft wurde von Freitag, 10.06., bis Sonntag, 12.06, mit insgesamt 21 BIC–Techno 293-Startern und, erstmalig in Deutschland, vier Startern der Klasse BIC-Techno+ auf der Xantener Südsee ausgetragen. Ursprünglich geplant waren zwei Austragungsorte, die Xantener Nordsee und die Xantener Südsee. Da jedoch ausschließlich am Samstag die Windverhältnisse den Anforderungen an eine Surfregatta genügten, konnte auf der Xantener Nordsee keine einzige Wettfahrt stattfinden.
Wir reisten bereits am Donnerstagabend bzw. in der Nacht an, da das Regattabüro am Freitag um 9:oo Uhr öffnete. Nachdem wir den Freitag damit verbracht hatten auf Wind zu warten, freuten sich die Kids umso mehr, als dann für den Samstag ein Floß als Material-Shuttle zur Xantener Südsee angekündigt wurde. Dort wartete bereits ein Moderator, der den Passanten vor Ort das Regattageschehen erläuterte. Im Laufe des Tages kam auch die örtliche Presse.
imageDer Wind reichte knapp aus um starten zu können, sodass nur die insgesamt vier Wettfahrten, die für eine Meisterschaft vorgeschrieben sind, ausgetragen wurden. Als Zuschauer fiel auf, dass, neben den surferischen Fähigkeiten, jede Böe, die die ersehnten 1-2 Knoten Wind mehr brachten, oder auch jedes nicht vorhandene Kilo Körpergewicht, entscheidend sein konnten. Die schwereren oder älteren Teilnehmer mussten daher alle vier Wettfahrten durchpumpen, um auf die vorderen Plätze zu kommen.
Umso mehr freut es uns, dass unsere WCH-BIC-Kids folgende Platzierungen belegen konnten:

Nadia:
Vizemeisterin U15 – sie hat den Meistertitel nur ganz knapp verfehlt
Felix:
3. Platz U15 – das zweite Jahr in Folge auf dem Siegertreppchen
Vincent:
5. Platz U17 – eine Platzierung unter den ersten sechs – ein gelungener Einstieg in den U17er Bereich

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!